baby

KINDER

 

PRÄVENTION beginnt beim ungeborenen Kind. Denn schon im Bauch der Mutter können die geschmacklichen Vorlieben des Kindes geprägt werden. Wenig später erlernt das Kind durch Beobachtung und Imitation seiner Vorbilder etwas über Geschmack und die Körpersignale Hunger und Sättigung. Bekommt hier das Kind schon antrainiert, dass Essen nicht nur der Sättigung, sondern auch als Belohnungs- und Trostmittel dient, so ist der Weg in die ESS-SUCHT geebnet.

 

Mit dem wachsenden Kind wächst auch seine Entscheidungskraft und nur mit guter KÖRPERWAHRNEHMUNG kann das Kind für sich selbst eine gesunde Ernährung wählen.

 

Körperwahrnehmung und Entscheidungskraft gehören, genauso wie der Umgang mit Frustrationen, mit Druck, mit Ablehnung zu den LEBENSKOMPETENZEN. Viele Untersuchungen konnten zeigen, dass mangelnde Lebenskompetenzen die Suchtentstehung fördern.

 

Es ist nicht nötig, Kindern diese Lebenskompetenzen zu lernen, denn jedes Kind kommt damit zur Welt. Unsere Aufgabe als Eltern ist es, ihnen diese nicht abzutrainieren, sondern durch RESPEKT UND ACHTSAMKEIT zu fördern.

Im Rahmen von Vorträgen für werdende Eltern und Eltern biete
ich Ihnen mein Wissen wie Sie Ihren Kindern durch achtsamen
und respektvollen Umgang zu einem gesunden Essverhalten und
einem gesunden Körperbewusstsein verhelfen können und somit
der ESS-SUCHT vorbeugen können.

In meinen Kinderworkshops vermittle ich Ihren Kindern den
Bezug zu unseren LEBENS-MITTELN.